Baden mit ätherischen Ölen

B

aden mit ätherischen Ölen ist eine wunderbare Möglichkeit die Öle aromatisch und topisch anzuwenden. Neben der Wärme der Badewanne, die schon zur Entspannung beiträgt, kannst Du mit der Auswahl Deiner Öle viel für Dich und Dein Wohlbefinden tun. Wenn Du ein paar wenige Dinge beachtest, wird Dein nächstes Bad ein Erlebnis.

Wassertemperatur & Dauer des Bades

Die Öle entfalten ihre aromatische und topische Wirkung bei einem typischen Warmbad ab 36 ° C. Heisser als 42 ° C sollte Dein Bad allerdings nicht werden. Besonders dann nicht, wenn Du zu niedrigem Blutdruck neigst. Die Wirkung der Öle sorgt für eine noch schnellere Entspannung als Du es sonst von Deinen Bädern gewohnt bist.

Die normale Badedauer für eine gute aromatische und entspannende Wirkung beträgt 20 – 30 Minuten. Für die Bade – Liebhaber gibt es noch eine gute Nachricht: Endlich kannst Du so richtig lange in der Wanne entspannen und Deinen Körper entgiften: Bei einem Entgiftungsbad gilt nämlich je länger je besser, 45 Minuten solltest Du für Dein Bad einplanen.

Die richtige Vorbereitung

Damit Deine Öle nicht nur auf dem Wasser schwimmen sondern vom Wasser und dann auch vom Körper aufgenommen werden können, benötigst Du einen Emulgator. Du kannst eine gute Handvoll Salz ins Wasser geben, einen Becher Sahne oder eine grosse Tasse Milch. Idealerweise fügst Du erst den Emulgator hinzu und nachdem sich dieser gelöst bzw. verteilt hat, gibst Du Deine Öle ins Wasser.

Du tust Dir etwas besonders Gutes, wenn Du Dir zum Baden Epsomsalz und Zechsteiner Magnesium Flocken besorgst. Für Entgiftungs- und Anti-Schmerz-Bäder sind diese Natur-Emulgatoren sogar ein sehr wichtiger Bestandteil. Mich haben über die Jahre diese Salzprodukte überzeugt. 

Verzichte auf alle anderen Badezusätze.

Stelle Dir unbedingt ein Getränk an den Wannenrand. Oft unterschätzt man den Wasserverlust im Wasser und Du willst Dein Bad ja nicht vorzeitig abbrechen müssen, weil Dir vor Durst schummrig wird.

Bade - Rezepte

Und hier kommen meine liebsten Baderezepte.

Übrigens: Auch wenn Du keine Badewanne hast kannst Du von dieser entspannenden Anwendungsweise profitieren. Gönn Dir ein Fußbad mit der gleichen Rezeptur. Über die Fußsohlen nimmst Du die Wirkstoffe ebenso auf. Damit das Wasser nicht zu schnell abkühlt, bitte jemanden rechtzeitig warmes Wasser nachzugiessen. Oder Du stellst Dir den Wasserkocher in Griffweite.

Detox - Bad

Nach einem Entgiftungsbad werde ich am meisten gefragt. Ich verrate Dir mein bestes Rezept: es ist basisch, es ist entgiftend, es pflegt die Haut, es führt Dir Mineralstoffe zu und es entspannt. Es ist wirklich herrlich!

500 g Epsomsalz
500 g Zechsteiner Magnesium
5 Tropfen Zendocrine oder Celery Seed
oder
5 Tropfen eines Zitrusöls Deiner Wahl (ich     
   nehme meist Bergamotte)
5 Tropfen Lavendel oder Serenity

Badedauer mindestens 45 Minuten. Am besten direkt ins Bett und erst am nächsten Morgen duschen und Haare waschen.

Erkältungsbad

Wenn sich die ersten Erkältungsanzeichen (das Frösteln) zeigen, kann ein Erkältungsbad vielleicht noch das Ruder rumreissen:

Emulgator Deiner Wahl
10 Tropfen Air
oder
7 Tropfen Eukalyptus
8 Tropfen Lemon

Badedauer 20 Minuten. Unterstützt Dein Immunsystem zusätzlich mit der „Grippebombe“ oder dem „Gripperoller“.

Muskelkater, Schmerzen & Verspannungen

Ein wunderbares Bad bei Muskelkater und Verspannungsschmerzen!

500 g Zechsteiner Magnesium
5 Tropfen Deep Blue
5 Tropfen Copaiba
5 Tropfen Rosmarin (optional bzw. bei Rückenschmerzen)

Badedauer 30 Minuten. Danach reibe die schmerzenden Körperstellen noch mit Deep Blue Rub oder dem Deep Blue Stick ein.

PMS Bad

Wenn Dich die PMS niederschlägt oder die Menstruationskrämpfe Dich plagen, macht es das PMS Bad erträglicher:

500 g Zechsteiner Magnesium
3 Tropfen Clara Sage
1 Tropfen Römische Kamille
2 Tropfen Geranium
2 Tropfen Lavendel

Badedauer 20 Minuten, gut warm.

Schlaf fördern

Du möchtest mal wieder schnell einschlafen und richtig erholsam schlafen?

Emulgator Deiner Wahl
8 Tropfen Lavendel
7 Tropfen Cedarwood

Diese Kombination ist auch herrlich im Diffuser, als Raumspray oder als Einreibung für die Füße.

Stimmung heben

Waren die Gedanken die letzten Tage ein bisschen grau, die Stimmung am Tiefpunkt? Versuch mal Dich glücklich zu baden.

Emulgator Deiner Wahl
10 Tropfen Cheer oder Adaptiv
oder
7 Tropfen Bergamotte
5 Tropfen Wild Orange
3 Tropfen Juniper Berry

Badedauer 30 Minuten. Im Diffuser

Strahlende Haut

Wenn Deine Haut in letzter Zeit recht trocken ist, irritiert und Dir der Glow fehlt, ist dieses Bad wie eine Anti-Aging-Behandlung. 

Emulgator Deiner Wahl
7 Tropfen Geranium
5 Tropfen Frankincense

Falls Dir die Duftkombination nicht ganz zusagt, gib noch ein paar Tropfen Tea Tree für die Frische und das Klären Deiner Haut mit dazu. 

Tiefenentspannung

Wenn alles irgendwie zu hektisch geworden ist und Du dringend eine Auszeit brauchst, um das ganze Nervensystem zu entspannen, suchst Du nach diesem Bad:

500 g Zechsteiner Magnesium oder Epsomsalz
7 Tropfen Ylang Ylang

7 Tropfen Cedarwood

Badedauer 30 Minuten. Ich kenne keine Ölkombination, die so beim Abschalten hilft wie diese.

Eigene Rezepte

Probiere auch ruhig Deine eigenen Kreationen aus. Wenn Du zB eine Lieblingsdiffusermischung hast, eignet sie sich sicherlich auch gut für ein Bad.

Ein bisschen Vorsicht ist geboten bei den sogenannten heissen Ölen wie Cassia, Cinnamon, Thymian, Oregano. Diese können die Haut im warmen Wasser schneller reizen. Bei sehr sensibler Haut würde ich Dir davon eher abraten. Wenn Du unsicher bist, würde ich als Emulgator Sahne oder Milch verwenden und das Öl zusätzlich verdünnen.

Ebenfalls Vorsicht gilt auch für die kühlenden Öle: Alle reinen Minzöle können Dir wirklich ein Fröstelgefühl in der heissen Wanne bescheren.

Ich wünsche Dir viel Freude und gute Erholung beim Abtauchen!

Disclaimer

Bei allen Ölempfehlungen beziehe ich mich auf die reinen ätherischen Öle von dōTERRA. Bei diesen Ölen weiss ich, dass sie unverfälscht sind und über den CPTG (Certified Therapeutin Grade) verfügen.

Du suchst nach den reinsten Ölen?

Ich lege Dir die ätherischen Öle von dōTERRA ans Herz. Aus eigener Erfahrung bin ich davon überzeugt, dass diese Öle die reinsten Öle, die Du am Markt finden kannst. Sie sind unverfälscht; sie werden vollständig aus Pflanzenteilen gewonnen und kommen unverdünnt in ihre braunen Flaschen. Nach den besten Qualitätskontrollen erfüllen sie den therapeutischen Standard (CPTG) von dōTERRA. Du hast damit die volle Breite an Anwendungsmöglichkeiten: aromatisch, topisch (auf der Haut) und viele Öle können auch oral und innerlich angewendet werden. Gerne berate ich Dich, welche Öle für Deine Bedürfnisse am besten passen und wie Du sie anwenden kannst. Ein guter Start ist das Essentials Kit. Dein einfachster Einstieg ist über diesen Button:

Interessiert Dich das?